Königin

Königin


Album: D

Du stehst um fünf nach sieben auf 
um acht und dreißig geht dein Flieger nach Paris 
Die Müdigkeit nimmst du in Kauf 
Du dachtest mal, so'n Leben ist das Paradies 
Und dann klingelt schon das Telefon 
Die Agentur hat schon gebucht 
Du musst gleich weiter nach dem Fototermin 
ne Pause hast du nie versucht 
Du musst zum Videodreh direkt nach Berlin 
doch das kennst du alles schon 

Königin, du bist die Königin 
Da ist kein König drin 
In deinem Schloss 
Königin, du bist die Königin 
Allein und hoffnungslos 

Dann checkst du ein im Grand Hotel 
Man kennt dich, denn du bist sehr oft hier zu Gast 
Die Zeit vergeht heut viel zu schnell 
Und dir fällt ein, dass du noch nichts gegessen hast, 
ein Apfel, während du zum Fahrstuhl rennst 
die Limousine holt dich ab, 
Du bist alleine, keiner hällt deine Hand 

Schon neunzehn Uhr, die Zeit wird knapp 
Die Fotografen sind dir hinterher gerannt 
Und draußen warten schon die ganzen Fans 
Und es ist keiner dabei, den du kennst 

Königin... 

Nachts in deinen Kissen, wenn du spürst 
wie kalt es ist, 
dann soll keiner wissen, dass du frierst 
und traurig bist 

Königin...